Von Freitag 05.08. ab 10 Uhr bis Sonntag 07.08.2022 findet das Off-Kilter Festival «Down The Rabbit Hole» in Sissach statt. Das Festivalprogramm entfaltet sich über zwei volle Tage (Programmstart am Freitag und Samstag um 11 Uhr) und gibt Raum für transformative Klänge auf dem ganzen Frequenzbereich. Live Bands und Solo KünstlerInnen, Workshops, DJ-Sets, Steinofenpizza, Spiral-Fries aus Eigenanbau und der legendäre Haus-Ingwerer verschmelzen an diesem Wochenende zu einer Ode an die kulturelle Identität.

Du bist eingeladen, mit dem Zelt von Freitag bis Sonntag zu kommen, ohne Zelt am Freitag und am Samstag dabei zu sein oder einen der beiden Programmtage einzeln zu besuchen. Lass Dich gehen, verliere Dich, entdecke schon lange Bekanntes und vergiss das, was Du mühselig gelernt hast; gib die Kontrolle über das Geschehen ab oder erlange sie endlich wieder zurück. Tickets gibts hier.

From Friday 05.08. 10 AM to Sunday 07.08.2022, the Off-Kilter Festival "Down The Rabbit Hole" will take place in Sissach. The festival program unfolds over two full days (program start on Friday and Saturday at 11 AM) and gives space for transformative sounds on the full frequency range. Live bands and solo artists, workshops, DJ sets, stone oven pizza, homegrown spiral fries and the legendary house ginger melt into an ode to cultural identity this weekend.

You are invited to come with the tent from Friday to Sunday, join us without the tent on Friday and Saturday, or attend one of the two program days individually. Let yourself go, lose yourself, discover what has been known for a long time and forget what you have laboriously learned; relinquish or finally regain control over what is happening. Tickets available here.

 Line Up am Freitag 05.08.

10:00 Surprise Act

11:50 Blindzeile

Blindzeile macht Musik für Träumerinnen, Träumer sowie Albtraumgeplagte und steht für Texte, in denen unter anderem entschlossen von Unsicherheit berichtet wird. Die Musik ist dabei niemals Begleitung, sondern das stabile Fundament.

Im Jahr 2017 hat Blindzeile das Debütalbum «Wiedersehen» veröffentlicht. «Bewegung», das zweite Album, folgte 2019. Im Jahr 2021 hat Blindzeile nach zwei Singles das Album «Perle» veröffentlicht.

Während Konzerten wird David Pümpin (Gitarre und Gesang) von Gregor Triebold (Bass und Synthesizer) und David Reichenstein (Schlagzeug und Synthesizer) begleitet.

13:10 Have A Nice Life

Nach ihrer Warming Up For Deutschland Tournee am Vortag der Deutschen Einheit 2021 freut sich Have A Nice Life (HANL) auf einen Ausflug in die Schweiz. In Berlin Neukölln gegründet, in Sissach auf dem Off-Kilter aufgelöst – und ihr live dabei. HANL ist stets bemüht, mit den Mitteln, die sie haben, dem Publikum eine gute Zeit zu bereiten. Dafür benutzen sie verschiedene Instrumente, zum Beispiel die E-Gitarre.

14:10 Aorrta

AORRTA is a music and sound project that flows like blood straight from the Heart through the veins of the body. The approach aims to explore the source of noise externalization and unknown vibe interaction. Soft and sweet melodies, drones of the universe and everything in between is there to be discovered. Join the journey and go wherever you want to be. Love

 

15:15 Áed

Áed gräbt mit Leidenschaft und Offenheit im reichen Ackerboden der keltischen Musik und erblüht in einer Verschmelzung von zeitlosen Melodien und Traditionen aus der ganzen Welt. Moderne Arrangements, welche die Volksmusik in ihrem Kern zelebrieren, führen zugleich in neue und spannende Richtungen. Die Musik von Áed fliesst von fröhlichen Jigs und Reels zu Balladen zeitloser Schönheit und kombiniert Stile irischer, italienischer und osteuropäischer Volksmusik.

16:45 Hilarius Dauag

Hilarius Dauag is a well-known and much respected artist in the fields of live music, music recording as well as in painting. Born in the North Philippines he studied Jazz and Ethno music at the conservatory U.P. in Manila. Numerous engagements in theaters and orchestras, as well as recordings and concert tours with projects such as 1001 Ways have since marked the artistic career of Hilarius Dauag. With a unique and yet universal approach to live and improvised world and ethno music, Hilarius Dauag uses various instruments not only for sound, but also as transcendental gateways into the now.

18:00 Accept All Cookies

Leute, die sagen, dass man keine Süssigkeiten von Fremden annehmen soll,   haben noch nicht bei „Accept All Cookies“ genascht: von Indietronica über Tüdelitütechno bis hin zu Deep House und bösen Brettern – in dieser bunten Tüte elektronischer Tanzmusik ist bestimmt für jedes Schleckermaul was dabei. Und sollte dir das Set am Off-Kilter nicht in Erinnerung bleiben, so denkst du zumindest bei deinem nächsten Worldwideweb-Besuch an „Accept All Cookies“.  

20:00 Juniper

JUNiPER schaffen melancholisch-mitreissende, elektronisch-organische Musik. Mit ihrem Stilmix aus TripHop, Pop und Trap bespielen die vier Musiker*innen lange Spaziergänge im Dunkeln, die  Bewusstheit der Vergänglichkeit aller Dinge und das Vertrauen an Morgen. Harsche Drummachine-Sounds bilden zusammen mit reissenden Bässen ein felsenfestes Fundament, auf welches Synth-Tiraden und eine unverkennbare Lead-Stimme ihre Klangschlösser aufbauen. JUNiPER werden schon bald ihre lang ersehnte Debut-E.P. veröffentlichen.

21:00 DJ Thymian

DJ Thymian erforscht mit seinen DJ-Sets und Musikproduktionen unter dem Pseudonym Weltsein die Grenzen gesellschaftlicher Normen. Der ekstatische, von Scham und Erwartungen losgelöste Tanz als Quelle der Befreiung und als Zeichen für die Emanzipation ist ein zentrales Motiv. Wie wollen wir leben? Unsere Gesellschaft reproduziert Normen, welche Gewalt, Krieg, die Zerstörung der Umwelt und Zivilisationskrankheiten in deutlichem Ausmass verursachen. DJ Thymian trägt seinen ethischen Konflikt aus und bringt ihn in seinem musikalischen Schaffen zum Ausdruck.

DJ Thymian on Mixcloud

Weltsein auf Bandcamp

22:30 Rostdiamant

Schon von klein auf teilen sich D. Roost und A. Diem beinahe alles im Leben: Freundschaften, das Dach über dem Kopf, ihre Freizeit und das Velo. Davon ausgenommen die Liebe – jedoch nicht jene zur Musik, diese ist überaus gross. Treibende Bässe und Synthesizer-Klänge zeichnen aus, was sie den Hörer:innen in und um Zürich auf die Ohren verpassen. We love Funk, Disco, Indie Dance, Dark Disco.

 Line Up am Samstag 06.08.

11:00 Sol Bolaños

Traditioneller Blues wie früher, das ist die Musik, die den Singer Songwriter Sol inspiriert als Solokünstler aufzutreten. Inspiriert wird er vom urchigen Sound der alten grossen Bluessänger, die alleine, nur mit der akustischen Gitarre, um die Häuser zogen und den Blues leidenschaftlich aus der Seele sangen.

 

12:00 Stefan Steffen Stefanson

In einem kleinen Holzhaus, in einem kleinen Fischerdorf, in Island, geschah es. Stefan gab Steffen ein Stefanson.

Sein Ziel, die Freude am Hüftschwung zu stärken und die liebe zu den Indierock legenden der Moderne, Synthpop und den Farben frohen Disconächten von 1980, zu zelebrieren. Ein Musikalischer Mix, der keine Grenzen kennt und neue Horizonte anstrebt. Endecke klänge von aller Welt und nimm teil an dieser Odyssee fürs Ohr.

13:45 delphi

Mit einem minimalistischen Setup aus Samples, Synthesizern und Effekten rollt delphi düstere, schimmernde oder still schwebende Flächen aus. Komponierte oder improvisierte Klangwelten werden erschaffen und lassen eine harmonische musikalische Sprache subtil in elektronische Texturen einfliessen. Die Ambient-Schichten verdichten sich schliesslich und münden flirrend in experimentellem Techno.

14:30 Los Cuñados

Das groovige DJ-duo, verbindet nicht nur die Musik, sondern auch eine langjährige Freundschaft. Der Name Los Cuñados kommt nicht von irgendwo her, sondern bedeutet „die Schwäger“, was sie tatsächlich auch sind. Durch ihre rhythmisch rassigen Sets, fühlt sich das Publikum zur Tanzfläche hingezogen und bringt jedes Tanzbein zum Schwingen. Ihr Musikstil wurde geprägt durch Hobbies ihrer Kindheit und Herkunft. Gemeinsamer Geschmack mit leichten unterschieden, lässt ihren Sets keine Grenzen.

16:15 Leila Moon

Leila Moon is an internationally recognized and resident DJ on the palestinian online Radio, Radio AlHara. Her influences of Raï music and 90ies arab pop, r&b and disco never go unrecognized within her sets, always reflecting her current mood. Genre: raï, r&b, mahraganat, drum & bass, bass, breakbeat +++

18:30 Juki P2 / Pamela Méndez

Juki P2 ist das neue Projekt der Songwriterin und Musikproduzentin Pamela Méndez. Während dem New York Stipendium der Stadt Bern vereinte Pamela ihren Background in Pop und Jazz mit Einflüssen aus ihrer Jugend (Hip Hop und House Music). Inspiriert vom Chicago Footwork Movement, mischte sie Popsongstrukturen mit Rhythmen und Produktionstechniken aus der Club und Chicago Footwork Musik. Dabei werden nach wie vor hauptsächlich gesellschaftliche Themen besungen. Produziert wurden die Songs in Bern und New York in Kooperation mit dem Bassisten Adrien Guerne (Los Orioles) und Tim Walsh.  

(The Stepkids/ Stones Throw). Futuristic psychedelic Rn'B Pop oder einfach FUTURE SOUL, den Pamela Méndez live an der Seite von DJ Kid Silly (Salim Bäumlin) auch durch ihre Moves zum besten gibt.

20:00 Eva Pandora

Eva Pandora kreiert, zerstört und schreibt Songs seit 2012. Ihre Gänsehaut beschwörende Stimme begleitet sie mit kantig-warmen Gitarrenriffs und abgedrehten Synth-Melodien.
Inspiriert vom Leben und Musiker:innen wie Mazzy Star, Courtney Barnett, Brian Eno, Elizabeth Fraser, Anton Newcombe und Miriam Makeba, treibt sich Eva’s Musik vom Psychedelic-Rock, über Shoegaze hin zum alternativen Indie-Rock.

21:15 Dion Monti

Dion Monti, (*1987 CH) Komponist, Musikproduzent und DJ.

Dion zog 2013 nach Süd Afrika, um sich dort mit seinen familiären Wurzeln mütterlicherseits auseinanderzusetzen und sich Vollzeit auf Musik und Klang zu konzentrieren. In den Jahren dort wurde er Mitbegründer des Süd Afrikanischen Kollektivs und Labels ‘Mushroom-Hour Half Hour’ wo er sich als Produzent an zahlreichen international anerkannten Veröffentlichungen beteiligte. (Spaza, Dumama&Kechou, Malcolm Jiyane)

Ebenfalls bildete sich die langjährige Zusammenarbeit mit der Sängerin Nonku Phiri. Als Duo gaben sie mit einem Improvisation-basierten Live-Set Konzerte und Tourneen in den USA, Europa, Afrika und Asien. (u.a. Lighthouse Festival Kroatien, Atlas Festival Marokko, Afropunk Johannesburg, Floyd Miami). Zusammen mit Bildenden Künstlern komponierte er für Video-Arbeiten und Installationen die mittlerweile in Ausstellungen und Sammlungen in Süd-Afrika, Europa und den USA zu finden sind.

Durch die vielen Kollaborationen wurden ihm viel Erfahrung und Wissen mitgegeben und bald begann er diese auch zu teilen. 2018 wurde er eingeladen die in London gegründete Workshopreihe CDR in Johannesburg zu leiten wo er regelmässig Künstler der Süd Afrikanischen Szene für Vorträge und Workshops einlud und somit Mitgliedern unterschiedlichen Subkulturen einen Treffpunk für Austausch bot.

Seine Selektion als DJ ist stark beeinflusst von der Vielfalt seiner Begegnungen und Reisen und bezieht sich in grosszügiger Breite auf Jazz über gegenwärtige Klub-Music aus globalen Sub-Kulturen bis hin zu Klassischem Chicago-House und Detroit-techno. Seine Sets haben den Fokus klar auf Positivität mit einer Note Anspruch und Humor.

Nach Jahren fruchtbarer Zusammenarbeit fokussiert sich Dion nun auf seinen persönlichen Ausdruck und freut sich diesen 2023 zu teilen. Zurzeit lebt und wirkt er zwischen Basel und Johannesburg.

www.dionmonti.com
Instagram
www.mushroomhour.com
www.createdefinerelease.com

23:15 Maugli

MAUGLI blends vibrant sounds and driving rhythms from all over the globe. With a background as a drummer and of various styles, his genre-bending music blends sampling and recording into a lively collage. His crisp arrangements balance an electronic yet organic feeling.

 Workshops und Beiträge

Pop-Up Nikodemus Brocki

Für ein paar Stunden existiert das Nikodemus-Brocki nicht nur an der Bahnhofstrasse in Sissach, sondern auch im Off-Kilter Gärtchen. Eine handerlesene Auswahl an Kleidungsstücken und Accessoires kann am Samstag beim Brocki-Pop-Up ergattert werden.  

Rico Kessler liest aus «Stolze Kühe, krumme Rüebli»

Magazine wie «Landlust» oder «Landliebe», mit Bildern von üppigen Gärten und heimeligen Bauernhäusern, sind beliebt. Aber sieht so der bäuerliche Alltag aus? Rico Kessler und seine Frau Claudia Staubli sind Kleinbauern. Als Historiker und gelernte Landwirtin starteten sie 1998 voller Enthusiasmus ihr Abenteuer: auf dem kleinen Hof Berg im Baselbiet biologische Landwirtschaft betreiben. Was sie dabei in den vergangenen zwanzig Jahren erlebt haben, erzählt Rico Kessler anschaulich. Er berichtet von Eiern, die es niemals in die Regale der Grossverteiler schaffen würden, von üppigen Direktzahlungen und ökologischen Zweifeln. Manches klingt romantisch, doch dieses Buch feiert nicht die ländliche Idylle. Der Autor bettet seine persönliche Geschichte ein in den grösseren Zusammenhang der Schweizer Agrarpolitik und der ländlichen Entwicklung.    

Wann: Samstag, 13:00 bis 13:45 Uhr

www.hierundjetzt.ch

 

Falsch Farben Generator

FFG (Falsch Farben Generator) sind die Basler Medienkünstler Rubén Nieto und Robert Grosshans. In ihren Projekten erzeugen sie mit einzigartigen modularen Methoden visuelle Flächen und Räume; dabei meist mithilfe von heute «obsoleten» Geräten aus der analogen Videowelt. Nicht selten hantieren sie mit live-Feedbacks; sie verarbeiten Signale von – zuvor platzierten, oder auch dynamisch bewegten – Videokameras im Raum dialogisch und zugleich performativ weiter.

Workshop Cyanotypie

Lass dich vom fotografischen Blaudruck-Verfahren Cyanotypie begeistern und gestalte individuelle Motive auf upgecycelten, secondhand und selbstmitgebrachten Textilien.   Nach der Einführung beschichten wir gemeinsam die Stoffe. Sobald diese bereit sind, bedeckst du sie mit deinem Motiv. Ob Blumenwiese oder Scherenschnitt – vieles ist möglich! Anschliessend belichten wir die Textilien und am Ende nimmst du deine selbstgestaltete Tasche, Socke oder Mütze mit nach Hause.

Dauer: Der Kurs dauert ca. 2 Stunden findet nur bei sonnigem Wetter statt.

Wann: Freitag, 05.08.2022
Zeit: 16:15 bis 18:15 Uhr

Kosten: CHF 10.- als kleiner Beitrag für die Kursorganisation, exkl. Textilprodukte (du kannst vor Ort diverse Objekte kaufen, auf welchen du deine Cyanotypie umsetzt.
z.B. Upcycling-Juttebeutel & Kissenbezüge, Tschäppel, Postkarten, etc.)
Anmeldung: kultur@offkilter.space oder vor Ort
Teilnehmeranzahl: Maximal 10 Personen
Leitung: Katja Meile & Michelle Ente

Workshop Rakubrand

Wir brennen Keramik im holzbetriebenen Ofen. Die spezielle Raku-Brenntechnik aus Japan ist hierzulande erst seit den 1950er Jahren bekannt, sie erzeugt individuelle und teilweise unvorhersehbare Ergebnisse.  Wähle aus unserer Sammlung dein keramisches Objekt aus, glasiere es und sieh zu wie es sich verwandelt.      

Dauer: ein Brand dauert ca. 45 min  
Wann: Freitag 05.08.2022
Zeit: 21:00 bis 23:00 Uhr
Kosten: es fällt ein kleiner Betrag für Material und Organisation an  
Anmeldung: kultur@offkilter.space oder vor Ort
Leitung: Janik Löffel  

Crashkurs Stempelschnitzen

In diesem ca. zweistündigen Kurs begleite ich dich von der Idee, über deinen ersten selbstgeschnitzten Stempel bis hin zum erfolgreichen Druck von bis zu fünf Grußkarten. Du kannst entweder dein eigenes Design zeichnen und schnitzen oder eine Vorlage von mir verwenden. Anschließend kannst du deinen einzigartigen Stempel natürlich mitnehmen.  
Alles was es dafür braucht wird bereitgestellt (Schnitzmesser, Stempelgummi, Stempelkissen, Grußkartenrohlinge, etc.). Es braucht keine Vorerfahrung, nur Lust sich auszutauschen und auszuprobieren!

Dauer: 2h  
Wann: Samstag, 06.08.2022
Zeit: 15:00 bis 17:00 Uhr
Kosten:  es fällt ein kleiner Betrag für Material und Kursorganisation an  
Teilnehmeranzahl: Maximal 10 Personen  
Anmeldung: kultur@offkilter.space oder vor Ort
Leitung: Stefanie Simic  

Yoga Session

Wann: Samstag, 06.08.2022, 10:00 - 11:00 Uhr
Leitung: Martina Schaub
Kosten: donation based

Versteckis advanced

Das Versteckis Advanced findet auf den ganzen Off-Kilter Areal während jeweils 15 Minuten statt. Mehr Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt’s vor Ort.

 

Tickets

Tickets können im Vorverkauf über Eventfrog gekauft werden. Wir bleiben unserem Motto treu: bezahle einen fairen Preis, den du selber bestimmst. Zur Deckung unserer Ausgaben haben wir einen Mindestpreis festgelegt. Der Einlass für Kinder bis und mit 12 Jahren ist kostenlos.

Camping

Im hinteren Teil des Geländes gibt es einen kleinen gemütlichen Campingplatz für Zelte. Vor dem Gelände stehen Plätze zur Verfügung, die zum übernachten im Camper genutzt werden können. Es gibt eine Dusche, damit wir uns bei Bedarf waschen können. Die Camping Tickets sind im Weekend-Pass inbegriffen. Am Samstag und Sonntag morgen gibt es jeweils einen feinen Brunch. Tickets dafür können am Festival Eingang gekauft werden.

Anfahrt

Das Off–Kilter OpenAir findet wieder auf dem grünen Nikodemus-Areal in Sissach statt. Von Basel fährt man mit dem Interregio Zug via Liestal nach Sissach. Das Festival Gelände ist vom Bahnhof Sissach her problemlos in 10 Minuten zu Fuss erreichbar. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, vom Bahnhof Sissach den Bus 108 nach Sissach Kreuzmatt zu nehmen. Von dort dauert der Fussweg 2 Minuten. Hier gehts zur Karte

Es gibt nur eine beschränkte Anzahl Parkplätze für PKWs. Bitte komme wenn immer möglich mit dem öffentlichen Verkehr. Die Erde und das Klima danken es Dir.

Awareness

Awareness bedeutet Bewusstsein. Wir als Verein Off-Kilter wollen uns in einem Raum bewegen, in dem Handlungen und Begegnungen bewusst gestaltet werden. Ob Vereinsmitglieder, auftretende Künstler*innen oder Gäste, wir alle sollten uns jederzeit bewusst sein, was unser Handeln bei anderen Menschen auslösen kann.

Es ist uns ein grosses Anliegen, respektvoll mit unserer Umgebung und dem Gelände umzugehen. Daher haben wir ein umfassendes Abfall- und Recycling-Konzept. Zudem versuchen wir den allgemeinen Abfall möglichst zu reduzieren und arbeiten mit Pfandbechern. Bitte trage auch du deinen Teil dazu bei, das Gelände sauber zu halten.

Sei vorsichtig mit dem Konsum von Rauschmitteln damit Du Deine Grenzen und die der anderen wahrnehmen und respektieren kannst. Respektiere physische und emotionale Grenzen aller Besucher, stelle sicher, dass bei jeder Handlung und Begegnung Zustimmung vorliegt. Wenn Du eine Person siehst, welche Unterstützung brauchen könnte, frage nach, ob Hilfe gewünscht ist. Wenn Du Dich unwohl fühlst oder eine seltsame Situation beobachtest, darfst Du Dich jederzeit an das Off-Kilter Team wenden.

Wer sich sexistisch, rassistisch, homo-/transfeindlich, ableistisch oder sonst menschenfeindlich verhält, fliegt raus.

Dieser Text wurde zu einem grossen Teil vom Verein Zentralwäscherei übernommen. Vielen Dank für die wichtige Arbeit.

Vergangene Events

28.08.2021 – ROSINA
05.09.2020 – ÖPPIS IM BUX
08.02.2020 – DER MOND IST TOT
27.04.2019 – Ordinary Surface Noise

Off-kilter Team

Die Off–Kilter Crew freut sich auf euch!